Was macht Drecksblech so besonders?

Drecksblech wurde im Jahr 2018, von mir Benjamin Selle gegründet. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus der Nähe von Heilbronn. Ich bin selbst leidenschaftlicher Downhillfahrer und verbringe meine Freizeit auf meinem Hometrail. 

 

Drecksblech war zu Beginn nur eine Idee. Ich war auf der Suche nach Mudguards. Doch das bestehende Angebot langweilte mich, die Designs sprachen mich nicht an und oft war das Material sehr dünn und stank beim auspacken nach Chinaplastik. Also schnitt ich mir aus altem Plastikmüll den ich daheim hatte meine eigenen Schutzbleche aus. „Die sind ja fresh“, „kann ich auch welche haben?“, war die Reaktion meiner Ridebuddys. So entstand Drecksblech.

 

Drecksblech bietet einzigartige Mudguards an. Handgefertigt aus recyceltem Material weisen die Drecksbleche zwar teilweise Unebenheiten auf, aber wenn stört das schon, vor allem wenn man dabei noch etwas gutes für die Umwelt tut? Bei dem recycelten Material handelt es sich um LD-PE, einem sehr robusten Kunstoff. Sicher ist: Das Drecksblech geht als letzter Part am Bike kaputt! Für ein schöneres Design sind die MudGuards matt schwarz lackiert und tragen stolz den weißen  “Drecksblech” Schriftzug. Für die Zukunft ist ein Customizer geplant, mit dem der Kunde die Farbe des Schriftzugs und des Drecksbleches selber wählen kann und somit in der Lage ist, sich seinen ganz eigenes Drecksblech - passend zum Bike - zu erstellen. Also, stay tuned! 

 

 

Ride On, Benjamin Selle 

 

Kontakt

Drecksblech - Benjamin Selle

Am Mühlrain 4

74172 Neckarsulm

Tel.: 01525/2057326 (Mo - Sa 17-20 Uhr)

drecksblech@mail.de

Check out the    Drecksblech Racing Team: